Gewaltfreie Kommunikation

Marshall mit Puppen klein

 

… verbindet Kopf und Herz, ergänzt die angeborenen Kommunikationsfähigkeiten, ist kinderleicht, entwickelt die Freude und das Selbstbewusstsein, erweist sich als Sprache des Friedens schlechthin. Für Menschen, die statt Recht haben zu wollen, Glücklichsein wählen. Marshall Rosenberg verstarb am 7.02.2015. In uns ist er lebendig, wir denken voller Dankbarkeit an ihn. Oben zeigt Marshall Rosenberg die Handpuppen und Giraffenohren mit denen er es verstand uns zu begeistern und wichtige Denkanstöße zu geben, die dadurch auch visuell und mit den nötigen “Lernbotenstoffen” versehen, sich uns eingeprägt haben.

Für wen ist die gewaltfreie Kommunikation gedacht? Wir ersetzen die Bezeichnung gewaltfrei gern mit wertschätzend. Dabei kommt zum Ausdruck, dass sie sich an Menschen wie Du und ich wendet, die sich bemühen friedvoll und selbstbehauptend mit anderen Lebewesen umzugehen. Sie ist gedacht für Menschen, die lieber mit Mitgefühl auf Konflikte reagieren und Verständnis suchen, als mit Druck sich durchsetzen wollen. Menschen, die den Kreislauf von Druck und Stress beenden wollen, und die erkennen, dass wertschätzend miteinander umzugehen, die Gesundheit fördert, Phantasie und Tatkraft anregt und die Zusammenarbeit von Menschen beflügelt. Für Menschen, die einen neuen Weg gehen wollen. Die Theorie der wertschätzenden Kommunikation ist einfach und hat weitreichende Wirkung. Sie ist in der Familie und Schule, im beruflichen und im therapeutischen Umfeld genauso hilfreich, wie bei geschäftlichen Verhandlungen.

Die gewaltfreie oder wertschätzende Kommunikation ist auch Grundlage der Mediation, wie sie in der Schule für Verständigung und Mediation gelehrt wird.

Logo SVM

Was ist GFK

Hände halten im Kreis 400Wir sagen: die Sprache des Friedens. Warum? Die Grammatik oder Systematik der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) ist sehr einfach, sie scheint der menschlichen Natur zu entsprechen. Neuere Gehirnforschung bestätigt das.  Sie ist daher leicht zu erlernen. Wir unterscheiden fünf Elemente einer Aussage: Beobachtung oder Urteil, Gefühl, Bedürfnis und Beschreibung einer gewünschten Handlung. Das bewusste Einbeziehen von Gefühlen und Bedürfnissen in ein Gespräch betrachten wir als die revolutionäre Kraft dieser Art der Kommunikation … weiterlesen

Das GFK-Modell

GFK-Modell-MenschDie Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall B. Rosenberg zeigt, wie Gespräche zwischen Menschen fruchtbar werden, wie Beziehungen gelingen können. Die Elemente, auf denen die GfK beruht, lassen sich unter den Stichworten (siehe auch das Diagramm, das uns Elizabeth English freundlicher Weise zur Verfügung gestellt hat), zusammenfassen:
“Beobachtung”-”Gefühl”-”Bedürfnis”-”Handlung/nächste Schritte” zusammenfassen … weiterlesen

Übungsgruppen finden

1257968496-366x240

Bist Du am Thema “Gewaltfreie Kommunikation” interessiert und auf der Suche nach Übungspartnern? … weiterlesen

Downloads

Herzlich Willkommen
Hier stellen wir Veröffentlichungen und Infoblätter aus unseren Kursen zum Herunterladen zur Verfügung. Mögen sie zur Freude und Verbreitung der Gewaltfreien Kommunikation beitragen … weiterlesen