Marijana Jurković

Seminare

Marijana Jurković, Trainerin GfK Steyerberg, ressourcenorientierte Trauerbegleitung, nachhaltige Team- und Projektarbeit mit Dragon Dreaming

2012-Grsak-hellgeboren 1972 in Esslingen am Neckar, aufgewachsen in Deutschland und Jugoslawien/Kroatien und lebt seit 1999 in Bremen. Soziologin (M.A.)

Seit 2006 ist sie freiberuflich als Trainerin und Facilitator/ Prozess-begleiterin tätig. Auf Grundlage der Gewaltfreien Kommunikation, der ganzheitlichen und nachhaltigen Projekt- und Teamarbeit (Dragon Dreaming) sowie MyroAgogik® Lebens- und Trauerumwandlung bietet sie Fortbildungen, Seminare und naturverbundenes Coaching an.

Sie ist vorwiegend für Bildungsträger, Vereine, Institutionen, Teams und Gemeinschaften tätig. Speziell in Veränderungsprozessen und Konfliktklärungen begleitet sie gerne Einzelpersonen, Teams und Gemeinschaften. Sie arbeitet vorzugsweise sowohl prozess- als auch zielorientiert – dabei ist ihr wichtig, dem, was im Hier und Jetzt lebendig ist (Gedanken, Gefühlen und Empfindungen) Raum zu geben. Denn Marijana ist überzeugt, hier entdecken und erspüren wir unsere Weisheit, von dort aus treffen wir konkrete und zielführende Vereinbarungen, die für uns stimmig sind. Ein mit der Natur verbundenes Coaching biete ich bei Veränderungsprozessen und zur Klärung von Sinnfragen.

Mit Begeisterung lebt und praktiziert sie die Gewaltfreie Kommunikation und gibt sie seit 2009 in Seminaren, Übungsgruppen und Jahresausbildungen genauso gerne weiter. Wofür ihr Herz ebenfalls intensiv schlägt, ist Dragon Dreaming. Als Trainerin und Facilitator begleitet sie Einzelpersonen, Teams, Familien und Gemeinschaften dabei, ihre Projekte und Visionen mit Dragon Dreaming umzusetzen, und gibt die Methode und Haltung in Workshops weiter. Seit 2013 moderiert sie im Zentrum Gewaltfreie Kommunikation Steyerberg e.V. die Team- und Vereinsarbeit mit Dragon Dreaming.

2013 und 2014 war sie bei der Programmgestaltung und Durchführung des Sommercamps im Eco Center Latinovac in Kroatien aktiv.

Aktuelle Seminare und weitere Information über ihre Arbeit findest Du unter Sinn & Wandlung.

Eine ausführliche Würdigung ihrer Arbeit findest Du in ihrem Rundbrief-Oktober 2014.